Tipp: Zoom Breakout Rooms für Online-Meetings

breakout-rooms-website.jpg
Haben Sie auch schon an einem Meeting mit der Software Zoom teilgenommen? Online-Meetings mit Zoom sind innerhalb der letzten Wochen sehr beliebt geworden. Je nach Lizenz können sehr viele Personen einem Meeting beitreten. Formate wie Workshops, Schulungen oder sogar Unterrichtsstunden werden mehr und mehr über das Kollaborationstool abgehalten. Besonders für die Arbeit in Gruppen ist die Funktion der Breakout Rooms sehr spannend. Im Beitrag erhalten Sie einen Überblick über das Feature.

Was ist ein Breakout Room?

Ein Breakout Room ist ein virtueller Raum innerhalb eines Meetings. In einer „Hauptsession“, dem Hauptmeeting im digitalen Raum, können Sie parallel einen weiteren Meetingraum öffnen und Personen in diesen Raum einladen. Stellen Sie sich vor, dass Sie sich mit allen Workshop-Teilnehmern in einem großen Raum versammeln. Um zum Beispiel eine Aufgabe in Gruppenarbeit zu lösen, schicken Sie einen Teil der Personen in ein Nebenzimmer. Dieses Nebenzimmer können Sie mithilfe der Funktion Breakout Room auch virtuell mit Zoom erstellen. Je nach Lizenz sind Breakout Rooms mit unterschiedlichen Teilnehmerzahlen möglich. Auch die Anzahl der Breakout Rooms je Hauptmeeting ist variabel. Weitere Informationen zu der maximalen Anzahl an Teilnehmern erfahren Sie hier direkt bei Zoom. 

Wie erstelle ich einen Breakout Room?

Um einen Breakout Room zu erstellen, müssen Sie der Host (Moderator) des Meetings sein. Wenn Sie das Meeting in Zoom erstellt haben, sind Sie automatisch der Host. Bereits beim Erstellen des Meetings können Sie noch andere Moderatoren (Co-Hosts) hinzufügen. Jeder Host bzw. Co-Host kann Breakout Rooms erstellen. Als Host können Sie auch zwischen den verschiedenen Räumen wechseln. 

Schalten Sie die Funktion Breakout Rooms in Ihren Einstellungen frei

Unter Einstellungen beim Punkt Meeting (Erweitert) finden Sie in Ihrem Profil auch die Funktion Breakout-Room bzw. Breakout-Raum Überprüfen Sie hier, ob die Funktion freigeschalten ist und aktivieren Sie sie bei Bedarf.

Breakout Rooms während des Zoom-Meetings erstellen 

Während eines Meetings können Sie als Host bzw. Co-Host in der Menüleiste des Meetings auf die Funktion Breakout Rooms klicken. Dort werden Ihnen dann die aktuell Teilnehmenden angezeigt und Sie können diese individuell auf einen Raum aufteilen.

Breakout Rooms vor einem Zoom-Meeting erstellen 

Sie können bereits im Vorfeld eines Meetings bestimmen, wie viele Breakout Rooms Sie benötigen und welche Teilnehmer in einem Raum sein sollen. Erstellen Sie dafür das Meeting und klicken Sie unten bei den Meeting-Optionen "Vorauswahl des Breakout-Raums" an. Dort können Sie die Anzahl der Räume und Teilnehmer festelegen. Über den Import einer CSV-Datei mit den jeweiligen E-Mail-Adressen oder über manuelle Eingabe weisen Sie direkt die Personen einem Raum zu. Zu Beginn des Meetings treffen sich alle Teilnehmenden zunächst im Hauptmeeting. Sobald Sie die Funktion Breakout Rooms im Meeting auf der Menüleiste anklicken, können Sie die „Neben-Meetings“ starten.

Aufzeichnungen, Bildschirmfreigabe und Chat im Breakout Room

Die Meeting-Teilnehmer können auch innerhalb eines Breakout Rooms Bildschirme teilen, chatten oder das Meeting parallel auf ihren lokalen PC aufzeichnen. Wenn der Moderator eine Aufzeichnung via Cloud einstellt, dann wird nur das Hauptmeeting aufgezeichnet.

Weitere allgemeine Informationen zu Breakout Rooms finden Sie direkt bei Zoom hier. 

Als gemeinnützige Organisationen erhalten Sie Vergünstigungen auf Add-Ons von Zoom über die Sonderkonditionen auf Stifter-helfen. Die Sonderkondition Zoom finden Sie hier >>

Bild: AdobeStock, 288983594-New Africa