Meet and Code 2018 bietet Train-the-Trainer Programm

Train-the-Trainer

Kostenlose Unterrichtsmaterialien und Online-Fortbildungen für IT-Kurse

Ab sofort startet  im Rahmen von Meet and Code 2018 ein kostenloses Train-the-Trainer-Programm. Das Online-Programm richtet sich an gemeinnützige Organisationen und Privatpersonen, die IT- und Coding-Events während Meet and Code 2018 für Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 24 Jahren organisieren möchten oder sich darüber hinaus für digitale Bildung engagieren möchten. Es ist bis 15. September verfügbar.

Das Train-the-Trainer Programm

Das Angebot umfasst Unterrichtsmaterialien und Online-Fortbildungen zu verschiedenen IT-Themen, damit auch Personen ohne Vorkenntnisse die digitalen Kompetenzen und didaktischen Fähigkeiten erhalten, um selbst einen IT-Kurs zu veranstalten. So gibt es Materialien zum Programmieren mit dem Mini-Computer Calliope Mini, der grafischen Programmiersprache Scratch und zur App-Entwicklung im Unterricht. Zielgruppe sind beispielsweise Lehrer, Schulfördervereine, aber auch IT-Fachkräfte oder Computer-Clubs, die ein IT- oder Programmier-Event bei Meet and Code 2018 organisieren möchten.

Die Materialien und Fortbildungen werden in Kooperation mit dem Partner App Camps bereitgestellt. Um Zugang zu den kostenlosen Unterrichtsmaterialien zu erhalten, ist eine Registrierung auf der App Camps-Website erforderlich. Für die Online-Fortbildungen ist eine kurze Bewerbung nötig. Weitere Informationen >>

Die Initiative Meet and Code 2018

Nach dem erfolgreichen Start in 2017 geht Meet and Code in die zweite Runde. Um Kinder und Jugendliche fit für die digitale Welt von Morgen zu machen, fördert die Initiative auch dieses Jahr während der EU Code Week vom 6. bis 21. Oktober Programmier-Events aller Art – vom IT-Workshop über Roboterkurse bis hin zu Veranstaltungen mit zukunftsweisenden Themen wie Künstliche Intelligenz oder Arbeit 4.0.

Zielsetzung ist es, Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 24 Jahren an die Welt der Technik und des Programmierens heranzuführen. Die Events sollen den jungen Menschen zeigen, wie viel Spaß Programmieren machen kann und wie man damit Ideen zum Leben erweckt. Non-Profit-Organisationen können für ihr Event 500 Euro Startgeld erhalten. Veranstaltungsideen können vom 4. Juni  bis 15. September online auf www.meet-and-code.org eingereicht werden.

Hinter der Initiative Meet and Code stehen SAP, die Haus des Stiftens gGmbH, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz das IT-Portal Stifter-helfen in Partnerschaft mit der amerikanischen Non-Profit-Organisation TechSoup betreibt, und die jeweiligen Länderpartner des TechSoup Europe Netzwerkes. SAP ermöglicht die Initiative Meet and Code durch finanzielle Unterstützung.