Microsoft IT-Spenden nur noch bis Dezember erhältlich

Microsoft

Wir möchten Sie in diesem Beitrag über die Änderungen im Microsoft IT-Spendenprogramm ab 2022 informieren und so früh wie möglich auf die Umstellung vorbereiten.

Unser langjähriger IT-Partner Microsoft ändert im Rahmen seiner ‚Cloud-First-Strategie‘ weltweit zum 4. April 2022 sein IT-Spendenprogramm. On-Premise-Produkte als IT-Spenden werden nur noch für wenige Ausnahmen auf Stifter-helfen verfügbar sein. Zukünftig können Sie als Non-Profit-Organisation Microsoft On-Premise-Produkte vergünstigt zu Non-Profit-Sonderkonditionen oder als Teil der Microsoft Cloud Services erhalten. 

Die Änderungen im Überblick 

Bestellung von Microsoft On-Premise-Produkten zukünftig nur zu Non-Profit-Sonderkonditionen möglich

Unter On-Premise-Produkten versteht man Software, die lokal auf einem Rechner in Ihrer Organisation vor Ort installiert wird und offline genutzt werden kann. Ab dem 4. April 2022 erhalten Non-Profit-Organisationen diese Microsoft On-Premise-Produkte nicht mehr als IT-Spende auf Stifter-helfen. Die von Ihnen bereits gekauften Lizenzen laufen nicht ab und bleiben weiterhin gültig. Alle Microsoft On-Premise-Produkte bleiben außerdem zu Non-Profit-Sonderkonditionen weiterhin verfügbar. Zudem beinhalten verschiedene Microsoft-Cloud-Lösungen On-Premise-Versionen, die Sie bereits als IT-Spende kennen. Außerdem ändert Microsoft den Bestellprozess für IT-Spenden zum 1. Januar 2022. Wie dieser Bestellprozess konkret aussehen wird, erfahren Sie in den nächsten Wochen über unsere Website. 

Ausnahme: Nach dem 4. April 2022 werden alle für Microsoft förderberechtigten Non-Profit-Organisationen Windows 11 als On-Premise-IT-Spende erhalten können. Wir informieren Sie dazu in den nächsten Monaten über unsere Website, Newsletter und Social Media. 

Sie haben Fragen? Wir haben für Sie die häufigsten Fragen rund um die Änderungen beim Microsoft IT-Spendenprogramm auf einer eigenen Seite zusammengefasst. 

Was sollten Sie als nächstes tun?

Verschaffen Sie sich am besten zunächst einen Überblick über Ihre bestellten Microsoft IT-Spenden: Ihre Bestellhistorie und verfügbare Lizenzen finden Sie in Ihrem 'Microsoft Donation Center'. Um zum 'Microsoft Donation Center' zu gelangen, loggen Sie sich bitte mit Ihren Organisationsdaten auf Stifter-helfen ein, gehen dann zu 'Mein Konto' und klicken dort rechts auf 'Microsoft Donation Center'. Da sich der Bestellprozess für Microsoft IT-Spenden zum 1. Januar 2022 zudem ändert, empfehlen wir Ihnen, Ihr Fördervolumen noch bis Mitte Dezember auszuschöpfen. Ihre bereits gekauften Lizenzen sind auch nach der Umstellung weiterhin gültig und laufen nicht ab. Microsoft Cloud Services und Sonderkonditionen können Sie wie gewohnt bestellen. Die Änderungen betreffen nur die IT-Spenden. 

Direkt zum Microsoft Donation Center >>    

Sie möchten weitere On-Premise-Lizenzen bestellen?

Microsoft On-Premise-Produkte können Sie als IT-Spende noch bis zum 04.04.2022 auf Stifter-helfen erhalten. Danach können Sie diese Produkte weiterhin zu Non-Profit-Sonderkonditionen auf Stifter-helfen bestellen. 

Bitte beachten Sie hier auch die Microsoft Förderkriterien für IT-Spenden. Zu den Förderkriterien >>  

Microsoft Cloud Services für Non-Profit-Organisationen

Non-Profit-Organisationen werden weiterhin Zugang zu den Microsoft Cloud Services über Stifter-helfen haben. Hier ändert sich mit den Umstellungen nichts. Einige dieser Cloud-Angebote beinhalten zum Beispiel Office-Applikationen, die Sie auch herunterladen können.

Weitere Informationen zu den Microsoft Cloud-Lösungen finden Sie hier. 

Eine genauere Beschreibung der Unterscheidung in IT-Spende, IT-Sonderkonditionen und Microsoft Cloud Services finden Sie hier.

Wieso stellt Microsoft das IT-Spendenprogramm um?

Microsoft beschreibt in einem aktuellen Blog-Post die anstehenden Änderungen. Weitere Informationen erhalten Sie hier. 

Das Statement unseres Partners TechSoup zu den Änderungen beim Microsoft IT-Spendenprogramm finden Sie hier.