Google für Non-Profits

g4np.jpg

Das Programm 'Google für Non-Profits' bietet gemeinnützigen Organisationen kostenfreien Zugriff auf sonst kostenpflichtige Produkte, Tools und Services von Google.

Neben den bereits bekannten Google Ad Grants bündelt das Unternehmen in 'Google für Non-Profits' zwei weitere Bausteine - YouTube mit Premium-Features und Google Apps mit Zugang zu Google for Work.

  1. Google Ad Grants: Guthaben bei Google für Online-Werbung im Wert von bis zu 10.000 US-Dollar pro Monat. Damit können Organisationen ihre Website mit Keywords bzw. Schlagworten auf Google-Suchergebnisseiten optimal positionieren. Mit AdWords Express (AWX) erstellen Sie ganz einfach Ihre Anzeige. Wählen Sie Ihre Zielgruppe, schreiben Sie drei Zeilen über Ihr Unternehmen und setzen Sie Ihr Budget. AdWords Express verwaltet automatisch wo und wann Ihre Anzeigen bei Google geschaltet werden. Keine Keywords zu wählen, keine laufende Wartung.
  2. Premium-Features bei YouTube: Deutlich erweiterte Datenkapazität für Uploads oder die Möglichkeit, sogenannte ‚Call-to-Action-Overlays‘ für Videowiedergaben bei YouTube zu erstellen.
  3. Google Apps: Kostenfreier Zugang zu Google for Work, kurz Cloud-Dienste für die Büroverwaltung, wie beispielsweise Gmail, Präsentationen oder Umfragen, mit denen Non-Profits IT-Kosten reduzieren und die standortübergreifende Zusammenarbeit fördern können.

Förderkriterien bei Google für Non-Profits

Förderberechtigt sind Non-Profit-Organisationen, unabhängig von ihrer Rechtsform. Ausgenommen sind Regierungsorganisationen, öffentliche Bibliotheken, Krankenhäuser und Organisationen aus dem Gesundheitswesen sowie Bildungseinrichtungen.

  1. Weitere Informationen gibt es unter: FAQs

So funktioniert Google für Non-Profits

  1. Um am Programm Google für Non-Profits teilnehmen zu können, müssen gemeinnützige Organisationen zum einen auf Stifter-helfen.de registriert und förderberechtigt sein und zum anderen ein Google-Konto haben. Falls gemeinnützige Organisationen noch über kein Google-Konto verfügen, können sie sich unter Google Konto eines erstellen.
  2. Eine Registrierung auf Stifter-helfen.de ist auf www.stifter-helfen.de/user/register möglich. Sobald die Organisation den Prüfprozess bei Stifter-helfen.de erfolgreich durchlaufen hat, kann sie über das Google-Konto der Organisation den Antrag zur Nutzung der Google für Non-Profits Angebote stellen.
  3. Der für den Antrag nötige Validierungscode ist im Stifter-helfen Benutzerkonto der Organisation hinterlegt und kann jederzeit dort abgerufen werden. Weitere Informationen rund um den Validierungscode finden Sie hier.