BILDUNG DURCH BÜCHER

Selbst-Los! Kulturstiftung
Zitat: 
„Durch die Software-Spende konnten wir unsere Geldmittel sofort projektnah verwenden, anstatt erst den Bürobackbone zu finanzieren. So kam das Geld unmittelbar da an, wo es gebraucht wurde, bei den Tafeln!“ Wilfried Stascheit, Stifter und 2.Vorsitzender, Selbst.Los! Kulturstiftung
Name der Organisation: 
Selbst.Los! Kulturstiftung
Inhaltliche Schwerpunkte: 
Förderung der Teilhabe von Menschen an Kultur
Ergebnisse: 
Bessere E-Mail-Kommunikation
Professionalisierung der Akquise und Verwaltung von Buchspendern und –abnehmern
Foto: 
Foto Selbst.Los! Kulturstiftung

Die gemeinnützige Selbst.Los! Kulturstiftung wurde vom Verlegerehepaar Annelie Löber-Stascheit und Wilfried Stascheit im Dezember 2007 gegründet. Die Stiftung ist bundesweit tätig und fördert die kulturelle Teilhabe von Menschen, die auf Grund unterschiedlicher Umstände wie beispielsweise Armut, Alter oder Krankheit daran gehindert werden.

Die Stiftung unterstützt neben einem Filmprojekt von Jugendlichen und einem Seniorentheater vor allem das Projekt „Kinder brauchen Bücher. Arme noch viel mehr“. Die Idee dahinter: In der Bundesrepublik leben über 1,8 Millionen Kinder und Jugendliche, die aufgrund ihrer familiären Situation keine Möglichkeit haben, eigene Bücher zu besitzen. In ihrem Projekt sammelt die Stiftung neue Kinder- und Jugendbücher von Verlagen und verteilt sie über die Lebensmitteltafeln und andere gemeinnützige Organisationen an bedürftige Familien.

Über Stifter-helfen.de – IT for Nonprofits erhielt die Selbst.Los! Kulturstiftung die Microsoft Produkte Windows 7 und Office 2007.

Die Microsoft Produkte ermöglichten der Stiftung eine Verbesserung ihrer Kommunikation, da nun die gesamte E-Mail-Korrespondenz über Outlook – und nicht über verschiedene private Accounts – läuft. Außerdem konnte die Stiftung durch den Einsatz von Word-Serienbriefen und dem Aufbau einer Kontaktdatenbank in Access die Akquise und Verwaltung von Buchspendern und -abnehmern professionalisieren.