Förderprogramme

Stifter-helfen, das IT-Portal der Haus des Stiftens gGmbH, wächst weiter und zählt mittlerweile über 40 Unternehmen zu seinen Partnern. Für die meisten der Partner wickelt das IT-Portal deren Programme komplett ab – von der Prüfung der Non-Profit-Organisation bis zum Fulfilment des jeweiligen Programms. Für manche dieser Unternehmen übernimmt das Portal exklusiv die Validierung der Organisationen.

Was heißt das 'Validierungspartner'?

Als Validierungspartner prüft Stifter-helfen, ob Vereine, Stiftungen oder andere Non-Profit-Organisationen die Teilnahmevoraussetzungen für das Förderprogramm des jeweiligen Unternehmens erfüllen. Nach der Validierung durch Stifter-helfen erhalten validierte Organisationen Zugang zum jeweiligen Angebot direkt beim Unternehmen und nicht wie gewohnt über die Stifter-helfen-Website.

Welche Förderprogramme gibt es?

Die Förderungen reichen von Geld über Online-Werbebudgets bis zu Finanz-Software. Derzeit ist Stifter-helfen in den unten angegebenen Ländern Validierungspartner für:

 


    Amazon SmileAmazonSmile (Deutschland, Österreich): Über AmazonSmile können validierte Organisationen Fördergelder von Amazon erhalten. Denn über AmazonSmile ermöglicht das Unternehmen seinen Kunden, bei jedem Einkauf eine Non-Profit-Organisation ihrer Wahl mit 0,5 Prozent des Kaufpreises zu unterstützen.

    Potenziell förderberechtigte Organisationen werden auf https://smile.amazon.de mit öffentlich zugänglichen Daten gelistet, damit Kunden ihre gewünschte Non-Profit-Organisation einfach finden können. Um tatsächlich an AmazonSmile teilzunehmen und auch die 0,5 Prozent von Amazon-Kunden zu erhalten, müssen sich Organisationen auf der Seite org.amazon.de aktiv anmelden, dabei ihre Angaben vervollständigen und ein gültiges Bankkonto hinterlegen.

    Organisationen, die auf der AmazonSmile-Website nicht gelistet werden möchten und damit auch von Kunden nicht (mehr) ausgewählt werden können, wenden sich per E-Mail an den Charity Support von AmazonSmile. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu AmazonSmile gibt es hier >>. Ausführliche Infos sind zu finden bei Amazon.


    Airbnb
    Airbnb (Berliner Non-Profit-Organisationen):
    Gastgeber können auf Airbnb gemeinnützige Entdeckungen anbieten. In Zusammenarbeit mit gemeinnützigen und qualifizierten karitativen Organisationen soll es darum gehen, vor Ort Gutes mit bleibendem Einfluss zu tun. Airbnb verzichtet dabei auf alle Gebühren und 100  Prozent der Einnahmen von Gästen gehen an die Non-Profit-Organisation. Weitere Infos >>



    Google für Non-ProfitsGoogle für Non-Profits (Deutschland, Österreich, Schweiz): Dieses Angebot  bietet förderberechtigten gemeinnützigen Organisationen kostenfreien Zugriff auf sonst kostenpflichtige Google-Produkte. Es beinhaltet Google Ad Grants (ein Online-Werbebudget im Wert von bis zu 10.000 Dollar pro Monat), die Premium YouTube-Version und die G Suite mit verschiedenen Cloud Diensten. Weitere Infos >>


    sage
    Sage (Deutschland, Österreich, Schweiz):
    Über die Sage Foundation können Non-Profit-Organisationen Software-Lizenzen von Sage One, Sage Live und Sage X3 als IT-Spende erhalten. Die drei Sage-Produkte richten sich an Non-Profits unterschiedlicher Größe –Sage One für kleine Non-Profits, Sage Live für mittelgroße und Sage X3 für große Organisationen.

    Je nach Produkt reicht der Einsatzbereich von Rechnungstellung und Buchhaltung über integriertes Rechnungswesen bis hin zu Finanz-, Supply-Chain- und Produktions-Management. Weitere Infos >>
    Slack
    Slack (Deutschland, Österreich, Schweiz):
    Slack bietet Non-Profits eine zentrale Online- Kollaborationsplattform, mithilfe derer Organisationen die Kommunikation und Zusammenarbeit innerhalb von Teams einfacher und produktiver machen können. Teams können für Projekte, Niederlassungen, Abteilungen, Themen und vieles andere mehr flexibel angelegt werden.

    Validierte Organisationen bewerben sich zuerst auf der Slack-Website für ein kostenloses Konto und füllen dann das Bewerbungsformular 'Slack for nonprofits' aus. Danach erhalten Non-Profits ein kostenfreies Upgrade auf den Standard-Plan.

Validierung für alle Förderprogramme

Non-Profits, die sich auf Stifter-helfen registrieren oder dort bereits registriert sind, werden automatisch auf ihre Berechtigung für alle IT-Spenden, Sonderkonditionen und Förderprogramme geprüft. Bei der Registrierung werden die Organisationen auf die Verwendung der Daten hingewiesen und machen ihre Angaben freiwillig.

Ein Teil dieser Programme findet im Rahmen der Partnerschaft mit der Non-Profit-Organisation TechSoup statt, mit der die Haus des Stiftens gGmbH das IT-Portal in Deutschland, Österreich und der Schweiz gemeinsam betreibt. Haus des Stiftens verfolgt mit all seinen Angeboten und Kooperationen das Ziel, zivilgesellschaftlichen Akteuren einfachen Zugang zu Produkt-, Geld- und Wissensspenden zu geben und sie dadurch zu stärken.

Mit seinem Partner TechSoup arbeitet Stifter-helfen daran, die Förderprogramme, für die das IT-Portal Validierungspartner ist, zukünftig im Bereich „Mein Konto“ anzeigen zu lassen – ähnlich zu den IT-Spenden oder Sonderkonditionen. Dies ist leider aus technischen Gründen noch nicht möglich. Bis dahin werden die Förderprogramme, für die das IT-Portal die Validierung übernimmt, auf dieser Seite aufgeführt.